{Wohlfühlorte} Schwarz Weißer Sonntag in Buxtehude

veröffentlicht in Uncategorized am 28. August 2013

Als kleines Mädchen hatte ich viele Träume. Ballett konnte ich nie tanzen, Tierärztin zu werden ist doof und Prinzessin bin ich auch nicht geworden. Toll … Und eine Nacht im Kaufhaus bekam ich auch nie. Dafür möglicherweise etwas viel bessere: einen ganzen Sonntag in einer Buchhandlung. Nur ich, meine Mama und tausende von Büchern. Zwischendurch ein kleiner Snack in einem gemütlichen Café und ein Bummel durch eine wunderschöne Stadt.
Die Buchhandlung »Schwarz auf Weiß« (alleine dieser entzückende Name …) bietet genau das an, was jedes Leseherz höher schlagen lässt: eine ganze Buchhandlung für einen alleine, die Möglichkeit überall ein wenig quer zu lesen, Inspiration und Ideen finden und vor allem genießen.

Die Damen bieten zwei Möglichkeiten an. Neben dem Schwarz-Weißen-Sonntag, zu dem ich gleich noch komme, kann man auch eine Nacht in der Buchhandlung verbringen. Statt Kaffee-Kuchen-Gutschein gibt es einen Frühstücks-Gutschein und statt Liegestühle eine Luftmatratze. An dem Sonntag, den wir uns reserviert hatten, war zuvor in der Nacht ein Pärchen da, sie aus Köln, er aus Krefeld, extra angereist, die uns kleine Tipps gaben. Sie hatten sich immer wieder Wecker gestellt, um die Zeit auch nutzen zu können und nicht einzuschlafen. Hatten sich etliche Bücher aus den Regalen geholt und dann überall ein wenig reingelesen. Sie waren total begeistert und wir schon ganz gespannt auf den Tag. Unseren Tag.

Mich begrüßte eine nette Mitarbeiterin, zeigte mir, wo die Toilette war, wo wir zum Schluss das Licht ausmachen sollten und erklärte kurz, wie wir uns zu verhalten hatten: so, wie wir uns wohlfühlten. Dan bekam ich den Türschlüssel und sie ließ mich in dem Laden allein. Meine Mutter kam kurz später. In einer Ecke standen zwei Liegestühle und zwei halbrunde Bänke sowie ein kleiner Tisch mit zwei Gläsern, einer Karaffe Wasser und einem Gästebuch. Wir bekamen auch einen kleinen Brief mit nützlichen Infos. Wenn wir zum Beispiel ein Buch direkt ins Herz geschlossen hätten, hätten wir einfach den Betrag auf dem Tisch mit dem zugehörigen Etikett liegen lassen oder sogar um eine Rechnung bitten können. Uns wurde zum Kaffee ein Tisch in deren Lieblingscafé reserviert und wir bekamen je einen Gutschein über 12,50€. Das reicht locker für zwei Personen (drei Getränke, zwei Kuchen und ein Crêpe). 

Und dann konnte der Spaß auch schon beginnen. Mama und ich hatten ganz unterschiedliche Taktiken. Zunächst machten wir es uns immer wieder an verschiedenen Plätzen gemütlich, mal bei den Rezeptbüchern, mal bei den Romanen, doch während Mama immer nur zu einem Buch griff, griff ich direkt zu einem ganzen Stapel, den ich dann von oben nach unten abarbeitete. Viele Bücher landeten schnell wieder im Regal, einige landeten auf der Wunschliste. So schlich ich mich von den Rezeptbüchern zu den Bastelbüchern, hinüber zu den Einrichtungsbüchern und den Reisebüchern. Bei den Romanen entwickelte ich dann eine neue Strategie. Ich griff mir der Reihe nach alle Bücher, las jeden Klappentext und die interessanten packte ich auf einen Stapel. Natürlich der Reihe nach, um sie hinterher wieder richtig einsortieren zu können und unseren Gastgebern ein wenig Arbeit zu ersparen. Und dann machte ich es mir in einem der Liegestühle bequem und arbeitete mich durch den Haufen an verschiedener Geschichten, Charakteren und Orten. Das war wirklich toll, aber irgendwann ist es leider auch sehr ermüdend. Dann tut ein kleiner Bummel durch Buxtehudes Innenstadt echt gut. Trotzdem gingen wir dann gegen 19 Uhr, obwohl wir bis tief in die Nacht hätten bleiben können. Aber wir gingen ja nicht mit leeren Händen, wir gingen mit ganz viel Freude, vollen Bäuchen und gefüllten Wunschlisten, mit Inspiration und Ideen und ein wenig auch mit den Geschichten, die wir an diesem Tag gelesen hatten. 

Informationen bekommt ihr hier. Die Gutscheine für so ein Erlebnis können auch zugeschickt werden. Sicherlich ist es nicht ganz preiswert, dafür ist es etwas ganz Besonderes. Ich kann es nur empfehlen.

Previous Post Next Post

3 Kommentare

  • Antworten Traumwelt 28. August 2013 um 07:38

    Oh, was für eine schöne Idee. Das hört sich wirklich spannend an :). Bis nach Buxtehude ist es nur leider ein wenig weit, ich wohne in RLP. Schade eigentlich 😉

  • Antworten Weltenwandlerin 28. August 2013 um 07:39

    Was für eine klasse Idee! Schade, dass ich soweit weg wohne 🙁 Das wäre auch für mich und meine Mutter das perfekte Geschenk.
    Vielleicht irgendwann mal 😛

    Viele Grüße, Nadja

  • Antworten Aranel Jawbreaker 28. August 2013 um 12:09

    Wow das klingt klasse! Ich wusste gar nicht das es sowas in Buxtehude gibt (naja bin ja auch nicht oft in der Nähe) 😀
    Das überleg ich mir denk ich mal, würde meinem Freund sicher auch gefallen.

  • Schreibe einen Kommentar zu Aranel Jawbreaker Abbrechen

    You Might Also Like