Projekt Convenience

Ende vom »Projekt Convenience« mit Albert Heijn

veröffentlicht in Uncategorized am 27. Juli 2014

Da ist kein großer Fan von Abendessen bin, habe ich mir bei Albert Heijn nur eine Kleinigkeit für den Abend ausgesucht. Sushi, Dattel-Frischkäse umwickelt mit Schinken und ein Saft sowie Gürkchen. Die Nüsse hatte ich mir für den Nachmittag noch mitgenommen. Leider war ich vom Mittagessen so satt, dass ich das Abendessen auf den kommenden Tag verschoben habe. Aber so hatte ich irgendwie ja auch mehr davon. Das Sushi fand ich erstaunlich gut. Ich bin immer sehr skeptisch, wenn es um Sushi aus der Kühltheke geht, da ich einmal nach einer Packung krank im Bett lag, aber dieses war nicht nur frisch sondern auch sehr lecker. Der Reis war zwar etwas fester als bei frischem Sushi, aber das ist verständlich und tut dem Geschmack keinen Abbruch. Die Nüsschen kannte ich schon und die sind sehr lecker. Ebenso wie der Saft und die Gürkchen. Beides war wie das Sushi sehr frisch.…

weiterlesen

Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann

veröffentlicht in Uncategorized am 21. Juli 2014

Viele kennen das Sprichwort. Morgens soll man viel essen und Kraft tanken, mittags großzügig aber nicht so viel wie am Morgen und am Abend soll man sich zurück halten und nur noch eine Kleinigkeit essen. So mache ich es oft. Ich bin niemand, der abends regelmäßig warm isst. Lieber esse ich zum Mittag reichhaltig und warm und am Abend einen Salat. Dementsprechend fiel die Wahl bei Albert Heijn für mein Mittagessen auch auf eine warme Mahlzeit. Warm und to go? Aus dem Kühlregal? Na, da stimmt doch irgendwas nicht, oder? Doch! Denn bei Albert Heijn to go gibt es sogenannte Steam Meals. Dies sind frische Gerichte, die in einer Plastikschale mit einem Dampfventil sind. Und diese tut man in die Mikrowelle. Wie man dann unterwegs etwas warmes zum Mittag bekommt? Ganz einfach: in jedem der Shops gibt es eine Mikrowelle, die man nutzen kann. So kann man das warme Essen…

weiterlesen

Frühstück to go – wie ich satt und glücklich in den Tag startete

veröffentlicht in Uncategorized am 17. Juli 2014

Einige von euch haben es sicher schon entdeckt: mein neues Design ist endlich online und ich bin wahnsinnig stolz. Eigentlich sollte es erst im August online gehen, aber ich war einfach so hibbelig! Einen großen Dank an dieser Stelle an meinen Freund, der mir bei einigem Gefrickel geholfen hat. Besonders mag ich meinen neuen Header. Girlontravel ist schon lange kein Reiseblog mehr. Viel mehr entwickelte er sich in den letzten Monaten zu einem Foodblog mit Hang zu Reisen. Aber das ist auch gut so.  Mir war es wichtig, dass das Design schlichter wird und eine klare Linie bekommt, denn oftmals sind meine Fotos so bunt, dass ein aufwändiges und buntes Design davon ablenken würde. Mich interessiert vor allem eines: wie findet ihr es?  Nun aber zum eigentlichen Post, denn noch immer beschäftige ich mich mit meinem Convenience Projekt – ein Tag Convenience: Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages,…

weiterlesen

Morgens, mittags, abends – ein Tag Convenience mit Albert Heijn to go

veröffentlicht in Uncategorized am 11. Juli 2014

Anfang der Woche startete ich einen kleinen Selbstversuch: Ein Tag Convenience. Ich wollte testen, wie es ist, wenn man einen ganzen Tag darauf angewiesen ist, unterwegs zu essen. Wie gesund ist es? Wird man satt? Und vor allem: wie ist es preislich? Den Test startete ich gemeinsam mit Albert Heijn to go. Einige von euch kennen Albert Heijn mit Sicherheit aus dem Urlaub in den Niederlanden. Doch auch in Deutschland ist der Konzern ansässig. Mit verschiedenen »to go«-Shops haben sie es sich in Aachen, Köln, Düsseldorf, Duisburg und Essen gemütlich gemacht. Mein Anlaufpunkt war der Shop im Duisburger Bahnhof, den ich auch gerne privat einmal ansteuere, denn man muss sagen: von allen Shops im Bahnhof, die Essen anbieten, hat Albert Heijn die beste Auswahl. Weiterhin bin ich nicht darauf angewiesen, Fast Food oder etwas vom Bäcker zu essen. Ich habe eine solch große Auswahl, dass ich mich ohne Probleme für…

weiterlesen