Post aus meiner Küche

Kürbis-Pesto – natürlich mit Knoblauch und gaaaaaaanz viel herrlich herbstlichen Geschmack

veröffentlicht in Uncategorized am 2. November 2014

Heute gibt es das zweite Rezept aus der Tauschrunde von »Scjokokuss und Zuckergruß«. Ich hatte ein wenig Angst, dass es nicht heile an kommt, aber soweit ich von Ina erfahren habe, gab es nichts zu beanstanden. Ich liebe Pesto in allen möglichen Varianten – ob süß oder salzig, ich bin ein absoluter Fan! Deswegn lag es nahe, ein Kürbispesto zu machen. Im Internet fand ich einige Rezepte, doch keines konnte mich vollkommen überzeugen. Also variierte ich kurzerhand ein wenig. Ihr benötigt für zwei kleine Gläser: 400 Gramm Kürbis (Hokkaido, entkernt) 2 EL Sonnenblumenkerne ca. 150 ml Olivenöl 1 Knoblauchzehe 3 EL Parmesan (gerieben) 15 g Petersilie 1 Messerspitze gehackte Chillischoten Salz, Pfeffer, Balsamico-Essig zum Abschmecken Der Kürbis sollte gewaschen und entkernt sein. Solltet ihr einen anderen Kürbis als Hokkaido nehmen, solltet ihr die Schale auch entfernen. Schneidet das Kürbisfleisch in große Würfel und kocht ihn in Salzwasser (ähnlich wie Kartofeln),…

weiterlesen

Ein Zuckergruß aus meiner Küche – Kürbis-Muffins mit Äpfeln

veröffentlicht in Uncategorized am 24. Oktober 2014

Vor fast genau einem Jahr habe ich bei »Post aus meiner Küche« teilgenommen – eine ganz wundervolle Aktion, die mir wirklich sehr fehlt. Deswegen kam ich auf die Idee, mir selbst eine Partnerin zu suchen und eventuell auch zwei/drei weitere Pärchen zusammen zu führen. Dabei wurde ich von der lieben Juli darauf aufmerksam gemacht, dass es bereits eine solche Aktion gibt also Hommage an PAMK. Mit »Schokokuss und Zuckergruß« füllen die beiden Organisatorinnen eine Lücke, solange PAMK im Winterschlaf ruht. Mit ein wenig Glück konnte ich bei der aktuellen Tauschrunde noch einen Platz ergattern und bekam eine bezaubernde Tauschpartnerin. Die liebe Ina von Brotzeitliebe wagte sich mit mir in die Tauschrunde zum Thema »Spätsommer- und Herbstgenuss«. Verschickt habe ich neben leckeren Kürbis-Apfel-Muffins auch eine Kaiserschmarrn-Backmischung nach dem Rezept von Saskia, Kürbis-Pesto und Holunderblütenpunsch. Heute gibt es zunächst das Rezept für die Muffins. Ihr benötigt für ca. 15 Muffins: 300 g Kürbisfleisch in Würfel…

weiterlesen

{PAMK} Schwedisches Knäckebrot

veröffentlicht in Uncategorized am 22. Februar 2014

Auf zum letzten Kampf! Das letzte PAMK Rezept, und das tatsächlich nur zwei Monate nach Ende der Aktion. Ich bin ein Genie! Oder so etwas … Heute gibt es schwedisches Knäckebrot. Besonders lecker schmeckt es mit Frischkäse oder Kräuterbutter. Das war wirklich gut. Und ist eigentlich auch unglaublich einfach und fix gemacht – wenn man die Ruhezeit mal außen vor lässt. Ihr benötigt für vier-sechs Bleche: 1 EL Trockenhefe 250-300ml Wasser (handwarm) 1 EL Honig 1 1/2 TL Salz 125g Weizenmehl 400g Roggenmehl ein Zweig Rosmarin Das warme Wasser mit dem Honig und der Trockenhefe vermischen und stehen lassen, bis die Hefe komplett aufgelöst ist. Rosmarin waschen und klein schneiden. Das Mehl mit dem Salz und dem Rosmarin mischen und mit der Hefe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig mit einem frischen Handtuch abdecken und bei Zimmertemperatur über Nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag den Teig in acht oder…

weiterlesen

{PAMK} Bratapfel Konfitüre

veröffentlicht in Uncategorized am 19. Februar 2014

Ähm … ja. Zeitmanagement? Kann ich! Also genau genommen, haben wir ja jetzt noch Dezember, also ist es absolut kein Problem, dass meine PAMK Rezepte nach und nach noch kommen, oder? Wie gut, dass meine Rezepte nicht nur weihnachtsspezifisch sind und man all die Leckereien das ganze Jahr über essen kann. Heute dann also: Bratapfel-Konfitüre. Ihr benötigt für 4 Gläser Konfitüre 100g geschälte Mandeln 500g Äpfel 400ml Apfelsaft (klar) 75g Sultaninen 500g Gellierzucker 2:1 1 Vanilleschote Die Äpfel werden geschält, entkernt und in Würfel geschnitten, die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett geröstet und erst einmal an die Seite gestellt, damit sie etwas abkühlen können. Den Apfelsaft mit den Apfelwürfeln, Sultaninen und Gelierzucker in einem Topf aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Mandeln werden grob gehackt und zusammen mit dem Mark der Vanilleschote in die Konfitüre gegeben. Die ausgekratzte Vanilleschote dann vierteln und ebenfalls in die Masse geben.…

weiterlesen

{Post aus meiner Küche} Zur Feier des Tages ein Spekulatiuslikör

veröffentlicht in Uncategorized am 9. Januar 2014

Während dieser Post online geht, sitze ich wohl mit meiner Mama bei einem ausgiebigen und leckeren Geburtstagsfrühstück. Zur Feier des Tages gibt es ein etwas süffiges Getränkerezept für Spekulatiuslikör. Ihr benötigt für ca. 0,5 Liter: 150ml Schnaps (Weizenkorn) 2 TL Spekulatiusgewürz 3 EL Nuss-Nougat-Creme 50g Puderzucker 250g Schlagsahne Den Schnaps vermengt ihr mit dem Puderzucker und dem Gewürz und arbeitet mit einem Zauberstab die Nuss-Nougat-Creme ein. Anschließend wird die Sahne angeschlagen (!). Hier muss man wirklich vorsichtig sein, denn sie muss noch flüssig bleiben. Also am besten nur so zwei bis drei Runden mit dem Mixer durchgehen und wieder raus. Sie soll einfach nur nicht mehr komplett wässrig, flüssig sein sondern ein wenig Konsistenz entwickeln. Wenn sie zu sehr geschlagen wird, hat man eine Creme und keinen Likör mehr. Nun Schnaps und Sahne mischen, in Flaschen abfüllen, kalt stellen, fertig. Und ganz wichtig: genießen!

weiterlesen