Leben

Ein Schwank aus meiner Kindheit – Streiche spielen

veröffentlicht in Uncategorized am 17. Oktober 2014

Es ist irgendwie unglaublich. In wenigen Monaten werde ich schon 20 und bin damit kein Teenager mehr und seit zwei Wochen studiere ich. Bedeutet: ich habe bereits meine gesamte Schullaufbahn durchlaufen, mein Abitur, ein Jahr Praktikum in NRW gemacht und auch sonst bin ich ziemlich erwachsen geworden. Ich führe einen Blog und habe dafür ein Gewerbe angemeldet, ich habe eine eigene Wohnung und … WOW! STOP! Wo ist nur die Zeit geblieben? Saß ich nicht gestern noch in der Grundschule und habe meinen Sitznachbarn geärgert? Und jetzt sitze ich still in der Vorlesung und schreibe im beste Falle sogar mit. Ich erinnere mich wirklich sehr gerne an meine Kindheit – zugegebenermaßen nicht an alle Zeiten und Aspekte, aber an vieles. Und manchmal, wenn ich so durch die Gegend schlendere kommen mir alte Erinnerungen. Ich war nie ein Kind, welches viele Streiche gespielt hat, was vielleicht auch an den Mangelnden Geschwistern…

weiterlesen

Tatendrang olé!

veröffentlicht in Uncategorized am 28. Mai 2014

So, nach dieser etwas unfreiwilligen Pause – ich habe viel erlebt und hatte sehr wenig Zeit für meine Hobbies –, geht es nun wieder zur Sache! Ich bin voller Ideen, vor allem, was das Blogdesign angeht. Ich habe es ein wenig satt. Ich habe mich an meinem Design satt gesehen, weiß aber schon fast genau, was ich möchte. Jetzt geht es ran an die Arbeit. Ich habe leider absolut keine Ahnung, wie ich meine Ideen umsetzen kann, aber das wird schon. Euch erwarten demnächst einige Reiseberichte, unter anderem aus Amsterdam, und meine liebsten Posts vom Mai. Ich bin voller Tatendrang und freue mich, wieder mehr Zeit ins Bloggen zu investieren. Ich freue mich! Am Samstag war ich beim Friseur. Nachdem die letzten Jahre meine Haare nur gewachsen sind und gerade einmal die Spitzen geschnitten wurden, habe ich nun einen neuen Schnitt versucht. Ich gebe zu: es war nicht einfach und…

weiterlesen

{Rückblick} Januar bis April, oder: wie alles anfing

veröffentlicht in Uncategorized am 29. Dezember 2013

Ich liebe Rückblicke und vor allem freue ich mich am Ende eines Jahres immer darauf, ein paar Statistiken zu erstellen. Das nun hier jetzt erst mal nicht, aber trotzdem ein Rückblick auf die letzten zwölf Monate. Eingeteilt in drei Artikel und beginnend mit den ersten vier Monaten. Januar bis April, ein gelungener Jahresanfang. Und vergesst nicht: nicht bis 31.12. 23:59 Uhr könnt ihr an dem Gewinnspiel für ein LUUPS eurer Wahl teilnehmen. Das Jahr begann mit meinem 18. Geburtstag und zwei Feiern, für die ich gekocht habe. Mit einem Haufen Twitterer (aka Herzmenschen) aß ich Tomatensuppe, gefüllte Hähnchenrouladen und Brownie mit Himbeertraum, an einem Abend mit Freundinnen gab es Bruschetta, Lasagne und weiße Schokomousse mit Himbeersauce. Dazu bekam ich von der lieben M. eine gigantische Torte! Ich liebe Winnie Puuh. Kaum zu glauben, dass ich in elf Tagen schon 19 werde. Außerdem habe ich mich an einem schnellen Bienenstich versucht…

weiterlesen

{Leben} Wie mir das Leben mit Anlauf in den Hintern tritt

veröffentlicht in Uncategorized am 20. November 2013

Irgendwie war das alles nicht so einfach in den vergangenen Wochen. Nun habe ich die Wohnung und auch eine Praktikumsstelle, aber irgendwie geht es mir nicht wirklich gut. Sagen wir einfach mal so: am liebsten würde ich Winterschlaf halten und erst wieder aufwachen, wenn der Frühling wieder ein wenig Sonne, Freude und Glück bringt. Ich finde mich selber ziemlich doof und mein Leben sowieso. Alles, was mit dem »sozialen« Verein passiert ist, hat mir einfach den Boden unter den Füßen weggezogen. Ich habe auch nichts mehr gehört. Eine Entschädigung wird abgelehnt, rechtlich kann ich nicht vorgehen, weil ich nichts in der Hand habe und nicht mal eine Entschuldigung war ich ihnen wert. Zuerst heißt man mich in der Familie willkommen und dann tritt man mich mit Füßen. Ich finde es unfassbar, dass ein angeblich sozialer Verein so mit Menschen, vor allem mit jungen Menschen, umgeht. Dass der Verein mit Kindern…

weiterlesen

{Privates} Meine Zukunftsplanung hat die Taschen gepackt … und nun?

veröffentlicht in Uncategorized am 8. September 2013

Ihr Lieben, ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post überhaupt schreibe, da es doch sehr persönlich ist, aber ich wurde durch einige in meinen Überlegungen bestätigt und bin es auch langsam Leid, meine Situation immer wieder erklären zu müssen. Vor allem bei Twitter reichen die 140 Zeichen nun mal nicht aus. Für diejenigen, die es nicht interessiert, habe ich dieses mal den Beitrag geteilt. Ich bin niemandem böse, wenn er den Post nicht liest, ich würde mich aber freuen, zumal ich gerne weitere Stimmen hören würde.  Kurz zur Vorgeschichte: nach dem Abi war mir relativ klar, dass ich gerne ein FSJ machen würde. Am liebsten wollte ich in den kulturellen Bereich, doch da das Bewerbungsverfahren bei einem kulturellen Jahr ziemlich eigenartig und aus meiner Sicht nicht wirklich durchdacht war, schaute ich mich noch mal nach einem FSJ um. Ich stieß im Internet auf den Träger für NRW, denn dorthin…

weiterlesen