Degustabox

Rucola mit Tomaten und gebratenem Feta mit Knoblauch-Honig-Dressing –Degustabox Februar 2015

veröffentlicht in Salziges vegetarisch und vegan am 22. März 2015

Ich bin noch immer ein bisschen gerührt und kann nicht in Worte fassen, wie dankbar ich bin. Als ich am Dienstag den Artikel online gestellt habe, hatte ich wirklich große Angst. Ich hab die Worte geschrieben, ohne nachzudenken. Irgendwie ging es von alleine von der Hand und irgendwie war alles in dem Moment egal. Aber die Reaktionen, die ich dann erhalten habe … haben mich zutiefst berührt. Nicht nur denjenigen, die mir Mut zugesprochen haben, möchte ich danken sondern auch denen, die sich angesprochen fühlten und mir gedankt haben. Ich hatte große Angst, dass ich durch den Artikel ins Gespräch gerate und die Worte, die andere für mich finden, negativ sind, aber irgendwie war es wohl doch richtig, darüber zu schreiben. Besonders berührt haben mich die Worte von zwei Kommilitonen, bei denen ich noch immer keine Worte finde außer »Danke!«. Zur Zeit ist wirklich viel los und ich bin froh,…

weiterlesen

Schorsch hat gekocht – Pilz-Risotto mit Champignons aus der Degustabox Januar aus dem Thermomix

veröffentlicht in Rezepte Salziges vegetarisch und vegan am 12. Februar 2015

Oh, ich bin absolut verliebt! Schorsch – ja, ich habe den Thermomix Schorsch genannt – leistet hervorragende Dienste. Deswegen gibt es heute auch das erste Rezept für den Thermomix. Aber auch für alle, die keinen Thermomix haben, habe ich das Rezept parat. Hier ist auch eure Meinung gefragt: ist das so, wie ich es mache, in Ordnung? In der Degustabox vom Januar – hier findet ihr alle Infos zur Box – waren unter anderem Champignons von Bonduelle. Ich liebe Champignons! In jeglicher Variation. Frisch, aus der Dose, gebraten oder roh – also entschied ich mich, ein Risotto zu machen. Normalerweise kommen frische oder getrocknete Pilze hinein, aber ich sag euch: auch mit Champignons aus der Dose schmeckt es vorzüglich.

weiterlesen

Knusprige Milchreishäppchen und die Degustabox Dezember

veröffentlicht in Süßes am 22. Januar 2015

Anfang des Monats erreichte mich wieder die Degustabox mit vielerlei Leckereien. Unter anderem der Milchreis mit Vanille-Geschmack der biozentrale, den ich kurzerhand einfach mal nicht so verarbeitet habe, wie die Packung es einem rät. Ich habe nämlich knusprige Milchreisbällchen daraus gemacht. Ich hoffe, bald auch wieder ganz tolle Fotos zu dem leckeren Essen machen zu können, denn das Tageslicht ist immer noch arschig, aber ich habe mittlerweile diese tollen Tageslichtlampen* und bin ein wenig verliebt.

weiterlesen

Weihnachtliches Schoko-Zimt-Mousse mit Spekulatiusbruch und die neue Degustabox des Monats November

veröffentlicht in Rezepte Süßes am 14. Dezember 2014

Jetzt haben wir schon Mitte Dezember und ich habe noch immer keine Weihnachtsgefühle. Ginge es nach mir, würde Weihnachten in diesem Jahr ausfallen. Und alle jetzt wahrscheinlich so »Was ist denn mit der los?!« – nichts. Das ist es ja. In diesem Jahr habe ich einfach keine Lust. Was ich aber liebe, ist es, mit weihnachtlichen Zutaten zu kochen und zu backen. Deswegen gibt es heute ein Rezept für ein winterliches Schoko-Zimt-Mousse mit Spekulatiusbruch. Ihr benötigt für zwei Portionen: 1 Päckchen Diamant Mousse Zauber für Milch Mousse 100 ml Milch 2/3 TL Zimt 1 TL Kakao Pulver 1 TL Puderzucker 3 Spekulatius Naja. Und die Zubereitung ist jetzt wirklich easy. Mousse Zauber, Milch, Zimt, Kakao und Puderzucker in ein Gefäß geben und zunächst kurz auf niedrigster Stufe und anschließend auf höchster Stufe mindestens zwei Minuten aufschlagen. Die Creme anschließend in Gläschen oder Schalen geben und für mindestens zwei Stunden kalt…

weiterlesen

Foodphotography-Blues, ein leckeres Möhrensüppchen und die Degustabox des Monats Oktober

veröffentlicht in Uncategorized am 12. November 2014

[Kurz vorweg: ich hatte diesen Post bereits hochgeladen, doch Blogger macht komische Sachen mit meinen Bildern. Sie werden absolut unscharf und verpixelt, wobei ich nichts anders mache als bei den Posts zuvor. Wer Abhilfe weiß: immer her damit!] Die dunkle Jahreszeit macht mir ein bisschen zu schaffen. Gute Fotos? No way! Immerhin kann ich euch versprechen: die Suppe, die ich euch heute zeige, ist auch mit hässlichen Fotos unfassbar lecker. Das kann sogar mein Kommilitone – wenn es nicht nur einfach nett sein wollte – bestätigen. Und, es ist wieder mal ein Studentenfutter-Rezept, denn Suppen sind einfach easy: Gemüse klein schneiden, in Gemüsebrühe garen, pürieren, abschmecken. Ich habe ein paar Extras wie Ingwer, Sojasauce und Kokosmilch hinzu gegeben, die könnt ihr allerdings genauso gut weg lassen. Ihr benötigt für zwei Portionen: 500 g Karotten eine große Kartoffel ein haselnussgroßes Stück Ingwer 1/2 Zwiebel eine Knoblauchzehe 0,25 l Gemüsebrühe 4 EL…

weiterlesen