{Rezept} Vanille-Blaubeer-Gugl

veröffentlicht in Uncategorized am 13. August 2013
Vor einigen Wochen war ich schon mal Erdbeeren pflücken und da man nun auch Blaubeeren pflücken kann, wollte ich letztes Wochenende unbedingt wieder los. Irgendwie fand das nicht so richtig Zuspruch, weswegen wir dann nur losfuhren, um einen Korb schon gepflückter Beeren zu kaufen. Zurück kamen wir mit zwei Kilo leckerster Blaubeeren. Mein Backherz schlug höher, da ich aber Besuch hatte, sollte es etwas schnelles werden. Und TAADAAA! Vanille-Blaubeer-Gugl.
Ihr braucht für ca. 12 Gugl:
Butter zum Einfetten der Form
1/2 Vanilleschote
80g Butter
70g Puderzucker
2 kleine Eier
50g Sahne
1 TL Vanillezucker
100g Mehl
80g frische Blaubeeren

Am Anfang könnt ihr schon die Form einfetten und den Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Zubereiten des Teiges dauert nicht wirklich lange. 
Die Vanilleschote schlitzt ihr längs auf und streicht mit der Rückseite eines Messers das Vanillemark heraus. Dann siebt ihr den Puderzucker über die Butter und verrührt alles mit einem Mixer. Zusammen mit Vanillemark und Eiern wird die Masse nun schaumig geschlagen. Passt hier wirklich auf, dass ihr nicht zu lange rührt, ansonsten wird es krümelig. Nun Sahne steif schlagen, unterheben, Mehl nach und nach drüber sieben und immer mal wieder umrühren, Vanillezucker und Beeren dazu und glatt rühren. 
Zu guter letzt dann alles in die Guglform füllen (ca. 3/4 voll) und 10-12 Minuten backen lassen. Fertig!

OMNOMNOM! Guten Appetit. 
Previous Post Next Post

7 Kommentare

  • Antworten ja sagerin 13. August 2013 um 12:48

    sieht super lecker aus! ich liebe blaubeeren!

  • Antworten getcarriedaway 13. August 2013 um 20:41

    Sieht sehr toll aus! 🙂

  • Antworten Carlin 14. August 2013 um 13:15

    Ich liebe diese kleinen Gugl über alles!!

  • Antworten Jeannette 14. August 2013 um 14:58

    Das sieht ja super lecker aus, davon hätte ich jetzt auch gerne eins 🙂

    FOLLOW ME:
    http://rimanerenellamemoria.blogspot.de
    https://www.facebook.com/Rimanerenellamemoria

  • Antworten Selina Papillonfully 14. August 2013 um 18:10

    Vielen Dank! 🙂
    http://papillonfully.blogspot.de/

  • Antworten EnMaude 16. August 2013 um 12:24

    Mhhhh, die sehen sooo gut aus!! Sollte ich auch mal versuchen!

    Liebe Grüsse
    🙂
    Maude

    http://enmaude.blogspot.ch/

  • Antworten Cathi Blume 18. August 2013 um 07:25

    Ui, die sehen ja echt süß aus… Und schwupp die wupp sind alle weg 🙂
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

  • Schreibe einen Kommentar zu EnMaude Abbrechen

    You Might Also Like