Mysterium Snapchat und was sowie wen ich daran liebe

veröffentlicht in Uncategorized am 17. Juli 2015

Wenn ich schon nicht dazu komme, meine geplanten Posts zu schreiben, möchte ich heute zumindest die Gelegenheit ergreifen, über ein Thema zu schreiben, was gerade heiß diskutiert wird: Snapchat. Es hat lange gedauert, bis ich mir die App überhaupt heruntergeladen und mich angemeldet hatte. Mittlerweile nutze ich Snapchat täglich.

Was ist Snapchat überhaupt?

Snapchat ist eine Art Instant Messenger, der es ermöglicht, Fotos und kleine Videos mit Freunden zu teilen. Dabei unterscheidet man zwischen den privat verschickten Fotos an Freunde, die man gezielt auswählt und der »Story«. Bilder und Videos, sogenannte Snaps, die man in die Story posten, sind 24 Stunden für alle sichtbar, die dir folgen. Snaps, die man Freunden direkt schickt, sind maximal 10 Sekunden sichtbar. So können die Videos, die man aufnimmt, auch maximal 10 Sekunden lang sein und bei Fotos kann man zwischen 1 bis 10 Sekunden wählen.
Anders als bei Instagram, gibt es keine Übersicht oder Suche von Mitgliedern. Man muss, um jemandem zu folgen, immer ganz genau wissen, wie diese Person auf Snapchat heißt. Außerdem wird immer direkt angezeigt, wenn jemand neues folgt, so dass man eine Übersicht hat und zur Not einen Kontakt blocken kann. Auch das zurückfolgen ist möglich.
Praktisch: man sieht, wer der Follower einen Snap bereits angesehen haben. Und sollte sich jemand eines der Bilder speichern und einen Screenshot machen, wird auch das in der Übersicht der Snaps angezeigt. Da Snaps nicht automatisch gespeichert werden, gibt es zudem die Möglichkeit, einzelne Snaps oder direkt die ganze Story herunterzuladen. Neben Snaps kann man auch persönliche Textnachrichten an andere Nutzer senden. Die App und die Nutzung sind übrigens kostenlos.

Warum ich Snapchat nutze …

Wie gesagt, ich habe mich anfangs geweigert. Um ehrlich zu sein, hatte ich nur im Kopf, dass Teenies sich darüber Nacktbilder schicken, weil man es ja nur wenige Sekunden sieht und es danach einfach mal weg ist. Aber ich habe mich durch Ashley eines Besseren belehren lassen und es einfach mal versucht. Und ich liebe es. Während ich auf Instagram sehr darauf achte, wie die Bilder aussehen, die ich hochlade und kein großer Fans von Videos bin, ist das bei Snapchat ganz anders. Das ist irgendwie echt und ungestellt. Ich bekomme nicht nur einen Einblick in den Alltag anderer Nutzer, Freunde und Bekannter sondern kann auch mein Leben ein bisschen teilen. Ich schaue sehr gerne Follow Me Arounds auf Youtube, doch da diese mittlerweile auch viel beschnitten und bearbeitet sind, bietet Snapchat eine gute Alternative. Man kann nämlich in der App direkt keine bereits bestehenden Bilder hochladen. Es geht tatsächlich um den Moment. Nichts kann retouchiert oder weggeschnitten werden. Es ist, wie es ist. Und genau das liebe ich.

Und wem muss man so folgen?

Naja, das ist natürlich jedem selbst überlassen, ihr könntet beispielsweise mir folgen. Man findet mich – wie nicht anders zu erwarten – unter dem Namen »girlontravel«.

facella – Oh ja, Ashley hat mich ja erst dazu gebracht, die App auszubrobieren. Ich liebe ihre Art, ihre Schönheit und das Essen! So viel leckeres Essen! Zur Zeit sogar vegan. Und manchmal postet sie auch schnelle Rezepte. Einfach wundervoll … also Account und Mädchen.

wortistihrhobby – Niemand regt sich schöner über alte, meckernde Männer im Supermarkt auf. Außerdem eine große Motivation und ein wunderschönes Mädchen. Ich bin stolz auf sie, was sie bisher geschafft hat und freue mich immer mit ihr, wenn sie auf Snapchat neue Erfolge feiert.

berries_passion – Nina ist eine wundervolle Frau und Bloggerin. Ich habe sie tatsächlich erst über Snapchat gefunden und folge ihr mittlerweile auf allen möglichen weiteren Kanälen. Einfach sau sympatisch und ultra lieb. Wenn sie von ihrem Tag erzählt, kann man einfach nicht weghören. Außerdem kommt sie aus Wien und das macht ihre Snaps nochmal interessanter.

miss.getaway – Genauso wie die liebe Nina einfach sau sympatisch. Sie postet vor allem Fotos und ich mag einfach diese kleinen, kurzen und ausgewählten Ausschnitte aus ihrem Leben. Außerdem ein wirklich hübsches Mädchen!

thegoldenbun – Vicky habe ich damals in Hamburg auf dem #wwim11 kennengelernt. Sie ist super lieb und ich mag ihren Stil sehr. Ihre Snaps sind absolut authentisch und super schön anzusehen.

ja-sagerin – Binas Blog lese ich ja schon sehr, sehr gerne und es ist einfach wundervoll, dazu nun über Snapchat auch noch bewegte Bilder und vor allem ihre Stimme zu haben. Das macht das Ganze irgendwie ein bisschen persönlicher.

Wem folgt ihr so? Nutzt ihr Snapchat? Und wenn ja, wie heißt ihr dort?

Previous Post Next Post

7 Kommentare

  • Antworten Kerstin 17. Juli 2015 um 20:31

    Vielen vielen Dank, dass du mich zwischen so tollen Leuten erwähnst 🙂
    Ich arbeite noch daran mich mal sprechen zu trauen – hab aber einen ziemlich starken Dialekt und Angst das mich sowieso niemand verstehen würde *hihi*

    Love, Kerstin
    http://missgetaway.com/

  • Antworten Vicky The Golden Bun 18. Juli 2015 um 10:41

    Aaaaaah <3 du bist so süßßßß! freut mich, dass dir meine Snaps gefallen!

    hoffentlich bis bald!!!
    Vicky

  • Antworten ja sagerin 18. Juli 2015 um 11:46

    ja, snapchat! ich liebe es auch! ich bewundere dich, wie regelmässig du snapst!!! bei mir ist das noch nicht so in fleisch und blut übergegangen, ich vergesse das voll oft!
    mit dem vor der kamera sprechen tue ich mir echt noch etwas schwer 🙂
    danke dir jedenfalls, du liebe, für die erwähnung! bin den anderen, die du vorgeschlagen hast, jetzt auch direkt mal gefolgt :))
    lg
    bina

  • Antworten Jenni Ko 19. Juli 2015 um 19:51

    Oh, da folge ich dir doch mal direkt! 🙂 (und auch den anderen Empfehlungen) Ich bin ja auch großer Snapchat-Fan und freue mich immer über interessante Snaps.

  • Antworten sophia 25. Juli 2015 um 08:35

    Thank you for sharing this software useful.

  • Antworten Anonym 2. August 2015 um 13:27

    Fun Fact#1: Bilder die über SnapChat geschickt werden verschwinden nur für den Nutzer, werden aber auf den Servern von SnapChat gespeichert.
    Fun Fact#2: GCHQ nutzt Video-Chats wie Skype oder den Service von yahoo um seine Gesichtserkennungssoftware zu verbessern. Happy Cyber Sexting 😀

    • Antworten Mareike 2. August 2015 um 23:12

      Hallo lieber Anonym, vielen Dank für den Hinweis. Als Bloggerin kann ich dir aber sagen: ich bin schon lange kein Buch mit sieben Siegeln mehr. Mein Blog ist öffentlich zugänglich und hier sind Fotos von mir. Und Google lässt ja ebenso Gesichtserkennung laufen. Und da ich Snapchat für den Alltag und unterwegs nutze, würde "Happy Snapping" wohl besser passen. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag, danke für die Aufklärung!

    Schreibe einen Kommentar zu Vicky The Golden Bun Abbrechen

    You Might Also Like