Morgens wie ein Kaiser, mittags wie ein König und abends wie ein Bettelmann

veröffentlicht in Uncategorized am 21. Juli 2014

Viele kennen das Sprichwort. Morgens soll man viel essen und Kraft tanken, mittags großzügig aber nicht so viel wie am Morgen und am Abend soll man sich zurück halten und nur noch eine Kleinigkeit essen. So mache ich es oft. Ich bin niemand, der abends regelmäßig warm isst. Lieber esse ich zum Mittag reichhaltig und warm und am Abend einen Salat. Dementsprechend fiel die Wahl bei Albert Heijn für mein Mittagessen auch auf eine warme Mahlzeit. Warm und to go? Aus dem Kühlregal? Na, da stimmt doch irgendwas nicht, oder? Doch! Denn bei Albert Heijn to go gibt es sogenannte Steam Meals. Dies sind frische Gerichte, die in einer Plastikschale mit einem Dampfventil sind. Und diese tut man in die Mikrowelle. Wie man dann unterwegs etwas warmes zum Mittag bekommt? Ganz einfach: in jedem der Shops gibt es eine Mikrowelle, die man nutzen kann. So kann man das warme Essen auch mit in den Park oder ins Büro nehmen.

Ich machte es anders: ich nutzte die heimische Mikrowelle. War eignetlich ganz angenehm, die Töpfe im schrank lassen zu können. Da mein Freund sich ankündigte, brauchte ich noch eine Alternative für ihn, denn ich entschied mich für Garnelen und alles was aus dem Meer kommt ist ihm nicht geheuer. So wählte ich zum einen die Nudeln mit Limonensauce und Garnelen für ich und das Mexikanische Hühnchen mit Reis für ihn. Ihr müsst wissen: Fleisch und Garnelen, aber auch das Gemüse sind, wenn ihr das Steam Meal kauft, noch roh. Erst in der Mikrowelle wird alles durch das Dampfventil gar. Und zwar perfekt! Ich habe auch das Gericht meines Freundes probiert und das Hähnchen war einfach unglaublich zart!

Ich bin kein Fan davon, wenn meine Nudeln in Sauce schwimmen, viele mögen das ja, aber die Saucen in den Steam Meals sind sehr gut portioniert. Sie schwimmen nicht, es ist aber genügend Sauce vorhanden, um immer ein wenig auf dem Löffel zu haben. Im Übrigen gibt es demnächst wohl noch eine neue Technik, bei der Nudeln, Reis, Gemüse und Co. nicht mehr schon in der Sauce liegen. So sah es zumindest auf der Ankündigung auf der Verpackung aus. Was es genau wird? Man wird es sehen.

Nun aber noch zu den wichtigsten Punkten: Geschmack, Sättigungsgefühl und Preis. Also satt bin ich geworden. sogar so satt, dass ich nicht mal mehr die Erdbeeren essen konnte – und das für ca. 5 Euro. Das finde ich absolut in Ordnung! In manch einer Mensa würde ich mehr bezahlen, schlechteres Essen bekommen und nicht so satt werden. Da ist auch Fast Food keine Alternative! Und da es jede Woche ein wechselndes Angebot gibt, kann es auch gut sein, dass euer liebstes Steam Meal mal für ca. 4 Euro im Angebot ist. Sehr empfehlen kann ich übrigens auch die Nudeln mit Ziegenkäse, frischem Spinat, Walnüssen und Scharlotten-Honig-Sauce. Es war sehr lecker und das Gemüse frisch und knackig. Ich finde auch, dass die Gerichte sehr gut gewürzt sind – nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig. Meine Limonensauce war perfekt! Nicht zu sauer, nicht zu salzig aber sehr erfrischend.
Mein Fazit: Test bestanden! Gesundes und vollwärtiges Mittagessen to go? Auf jeden Fall möglich – wenn man nicht gerade zu den bekannten Burger Buden oder der Eisdiele geht … aber das ist ja bekannt.

Previous Post Next Post

1 Kommentar

  • Antworten Luft Molekül 29. Juli 2014 um 17:00

    Wow! Die Menüs sehen richtig lecker aus! Ich wusste gar nicht, dass Albert Heijn Steam Cooking Menüs anbieten! Klasse Idee. Allerdings weiß ich nicht, ob ich der Uni Mikrowelle trauen kann.. Die sieht manchmal stark mutiert aus.. oô Vielleicht guck ich demnächst mal, was es so an Menüs gibt. 🙂

  • Hinterlasse eine Antwort

    You Might Also Like