Create yourself a merry little Christmas: DIY Weihnachtskarten mit Farbtafeln aus dem Baumarkt

veröffentlicht in Create yourself a merry little Christmas DIY Projekte am 16. Dezember 2016

Irgendwie kam der 16. Dezember jetzt schneller als erwartet. Und so bin ich heute morgen früh aufgestanden und habe in meinem Schlafanzug ein bisschen gebastelt. Die Idee stand schon lange und auch die Materialien hatte ich schon besorgt, aber so verplant, wie ich bin … naja. Man kennt es. Aber nun bin ich endlich fertig und so öffnet sich jetzt das 16. Türchen des DIY-Adventskalenders „Create yourself a merry little Christmas“ bei mir.

Ich bin wahrlich kein DIY Blogger. Ich liebe es, kreativ zu sein, aber meine Versuche behalte ich gerne für mich. Vieles ist krumm und schief, eignet sich aber noch immer als Geschenk für die Großmütter. Für den Blog jedoch nicht. In diesem Jahr habe ich es mir allerdings zur Aufgabe gemacht, Weihnachtskarten zu verschicken. Nicht irgendwelche, sondern wirklich selbstgemachte. Vor Kurzem habe ich das Lettering für mich entdeckt. Und so letterte ich immer und überall. In der StuRa-Sitzung, im StuCa, im Bett, etc. Und für euch habe ich heute ein kleines, erweitertes DIY mitgebracht. Weihnachtskarten mit Lettering und Farbtafeln aus dem Baumarkt. Quasi last Minute, sehr preiswert und schnell gemacht. Das bekommt wirklich jeder hin!

Ihr benötigt:

  • blanko Postkarten (z.B. von HEMA)
  • Farbtafeln aus dem Baumarkt
  • Schere
  • Bleistift und Radiergummi
  • Kleber
  • Locher

Ich habe drei Varianten vorbereitet. Eine einfacher als die andere.

  1. Weihnachtsbaum mit Farbverlauf
  2. Konfetti-Schnee
  3. zweifarbiges Herz

Für den Weihnachtsbaum habe ich zwei Farbtafeln aneinander geklebt, da diese recht schmal waren. Es gibt aber auch breitere. Schaut einfach mal, was euer Baumarkt so hergibt. Anschließend werden die Farbcodes abgeschnitten. Auf die Rückseite wird ein Weihnachtsbaum oder ein Motiv nach Wahl aufgezeichnet und anschließend ausgeschnitten. Dieses Tännchen nun einfach auf die Karte kleben. Wer mag lettert oder schreibt noch einen kleinen Spruch dazu.

Für den Konfetti-Schnee mit einem Locher aus blauen, grauen und weißen Farbtafeln Konfetti ausstanzen. Dieses mit Kleber über der Karte verteilen. Wer mag, kann auch noch glitzer drüber streuen – hatte ich allerdings nicht da.

Für das zweifarbige Herz benötigt ihr zwei identische Hälften des Herzes in verschiedenen Farben. Dazu einfach die Farbtafeln mit der farbigen Seite aufeinander legen und ein halbes Herz aufzeichnen. Beides zusammen ausschneiden, auf die Karte kleben und bei Bedarf auch hier einen kleinen Spruch drauf schreiben.

Et Voilà, fertig! Das ging doch jetzt wirklich sehr, sehr fix. Ich setze mich dann mal dran, die Karten zu beschriften und gebe sie noch dieses Wochenende in die Post, um dem ein oder anderen in meinem Freundeskreis noch eine Freude zu machen.

Morgen geht es übrigens bei Marileen von Holz&Hefe weiter und gestern gab es bei Lea von Rosy & Grey ein DIY für Gutscheine in der Flasche.

Image Map
Previous Post Next Post

4 Kommentare

  • Antworten Pasadena85 16. Dezember 2016 um 13:43

    coole und ausgefallene Idee !

  • Antworten Tabea 16. Dezember 2016 um 19:08

    Bei mir ist es ähnlich wie bei dir: Ich werkele gern kreativ, aber zeige nur weniges davon auf dem Blog, weil ich meist auch so unsauber arbeite, dass es nur zum Eigengebrauch oder maximal für die Familie. Karten habe ich aber dieses Jahr auch gebastelt – das mache ich jedes Jahr. Die Idee mit den Farbkarten gefällt mir aber so gut, dass ich die schnell mal für das nächste Jahr abspeichere.

    Liebe Grüße

  • Antworten Carolin 16. Dezember 2016 um 23:46

    Sehr schön! Mir gefällt das Bäumchen. 🙂

  • Antworten Kati 23. Dezember 2016 um 11:12

    Liebe Mareike,

    das sind wirklich wunderschöne Karte und prima Bastel-Ideen. Vielen Dank für den schönen Beitrag.

    LG, Kati

  • Hinterlasse eine Antwort

    You Might Also Like