Adventsstimmung für kleine und große Kinder, aber besonders für die Großen – elbler Gewinnspiel, frisch vom Deich

veröffentlicht in Uncategorized am 19. November 2014

Die ersten Weihnachtsmärkte haben eröffnet, die Weihnachtsbeleuchtung hängt und Schal und Mütze sind wieder tägliche Begleiter. So wirklich in Weihnachtsstimmung bin ich zwar noch nicht, aber ich freue mich umso mehr, dass ich mich wieder einkuscheln kann. Mit ein paar Keksen und einem heißen Glühwein. Auf den Glühwein freue ich mich besonders, denn schon Anfang Oktober durfte ich auf der eat&STYLE (ich habe darüber berichtet) den Glühapfel der Marke elbler* probieren. Es handelt sich dabei um einen von Hand gekelterten Bio-Apfelwein aus 100% deutschen Direktsaft, der durch verschiedene Gewürze eine winterliche Note bekommt. Im Oktober habe ich ihn noch kalt getrunken, aber jetzt, wo es so richtig frostig geworden ist, wärmt er mich als Heißgetränk.
Kennt der ein oder andere von euch elbler vielleicht schon? Die Hamburger Marke gibt es nun schon seit einiger Zeit und ist bekannt für ihren nordischen Apfelwein. Was man sonst eher aus dem Main-Gebiet kennt, bekommt man nun auch in praktischen 0,33 Liter Flaschen bei uns im Norden in den Sorten ebbe – die liebliche Variante – und flut – die etwas stärkere Sorte.

Nun haben diese Getränke aber einen, eventuell sogar zwei Nachteile: sie sind so lecker, dass sie viel zu schnell weg sind und die Kleinen dürfen ihn wegen des Alkohols nicht trinken. Um trotzdem generationsübergreifend etwas Adventsstimmung zu verbreiten, empfehle ich zum Glühapfel nicht nur Kekse sondern auch kleine Hexenhäuschen – die sind nicht nur schnell gemacht sondern schmecken sowohl Groß als auch Klein.

Ihr benötigt für sechs Häuschen:

18 Butterkekse (wer mag kann auch die mit Schokolade oder aus Vollkorn nehmen)
1/2 EL Zitronensaft
Puderzucker nach Bedarf
Zuckerdeko

Viele von euch haben es bestimmt als Kinder schon mal gemacht und es macht noch immer genauso viel Spaß, mit Zuckerguß rumzusauen – das verspreche ich euch – und ist wirklich einfach: den Zitronensaft mit Puderzucker anrühren bis ist eine klebrige Masse habt, die nicht mehr verläuft. Drei Kekse ergeben immer ein Häuschen. Dafür einen Keks auf eure Unterlage legen und die anderen beiden mit Zuckerguss mit der kurzen Seite auf die langen Seiten des liegenden Kekses kleben. Nun noch die Spitze verkleben und ruhig viel Zuckerguß nehmen, dann sieht es aus als hätte euer Häuschen eine Schneehaube. Und wer mag, klebt nur noch Zuckerdeko auf. Auch Schokolade, Gummibärchen, etc. könnt ihr natürlich verwenden. Ca. eine Stunde trocknen lassen und genießen.

Ganz einfach, oder? Aber ich weiß schon … für all die leckeren Dinge müsst ihr das Haus verlassen und hinaus in die Kälte. Das ist natürlich eher weniger cool. Aber was haltet ihr davon, wenn ein Probierpaket von elbler sich einfach auf den Weg zu euch nach Hause macht?

Zu gewinnen gibt es heute ein Set bestehend aus einer Flasche Glühapfel, einer Flasche ebbe, einer Flasche flut und einem Jutebeutel. Und alles, was ihr tun müsst, um bei dem Gewinnspiel dabeizusein, ist, mir eine Frage in den Kommentaren zu beantworten. 

Welches ist eure liebste Winternascherei aus eurer Kindheit?

Teilnehmen kann jeder ab 18 Jahren. Die Teilnahme ist nur einmal pro Person bis zum 4. Dezember 2014, 23:59 Uhr möglich. Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Vergesst nicht, eine Kontaktmöglichkeit anzugeben, damit ich euch im Falle eines Gewinnes benachrichtigen kann. Ich erklärt euch mit der Teilnahme einverstanden, dass ich eure Adresse, solltet ihr gewinnen, an elbler weitergeben darf, damit ihr euren Gewinn auch bekommt.

Zusatzlose? Natürlich gibt es Zusatzlose!

Ich behalte es mir vor, dies zu prüfen. Aber ich vertraue euch da!
Und nun: viel Spaß!
*Die Produkte enthalten Alkohol. Dieses Gewinnspiel ist in Kooperation mit elbler entstanden. 
Previous Post Next Post

13 Kommentare

  • Antworten Birdie Curvebird 19. November 2014 um 22:33

    Ich liiiiebe elber – aber den Glühapfel kannte ich noch gar nicht. Da mach ich gerne mal mit!
    Meine liebste Nascherei waren (und sind immer noch) Marzipankartoffeln – möglichst in Würfel oder Fladen geknetet, so als Kugel schmecken die nicht. 😀
    Liebste Grüße, Birdie
    +ig +fb

  • Antworten Pasadena85 20. November 2014 um 11:03

    Hallo Du !
    schönes Gewinnspiel, da mache ich gerne mit.
    also als Kind stand ich total auf diese Kringel die aus Schokolade bestehen und mit bunten Zuckerperlen bestreut sind, dabei schmecken die nicht mal irgendwie großartig,aber sie waren immer schön bunt und lustig 😀
    LG, Pasaden85
    strawberrie [ät] web[punkt]de
    +fb
    +elb

  • Antworten Anastasia 20. November 2014 um 14:21

    Vanille-Kipferl und Lebkuchen sind meine liebste Winternascherei.
    +fb +ig

    Liebe Grüße
    Anastasia T.

    nastjanastja[at]mail.bg

  • Antworten Tigerkeks 20. November 2014 um 18:54

    Hallo Mareike,
    vielen Dank für deinen Post. Die Idee mit den Minihäuschen werde ich sicherlich mal umsetzen 🙂
    Und jetzt mein Los für das Gewinnspiel – Damals wie heute esse ich gerne Plätzchen und Nougatkugel.

  • Antworten Ayla_Monsun 21. November 2014 um 13:19

    Ich versuch gern mein Glück.
    Als Kind habe ich zur Winterzeit gern Lebkuchen gegessen und tue das heute noch.
    Bei Facebook folge ich dir und elbler als Sindy Sachsen

    Email: flurry@web.de

  • Antworten Miriam Lieblingsleben 21. November 2014 um 16:47

    Hallo Mareike,

    die Produkte haben ja ein tolles Design. 😉 Da probiere ich mein Glück. Am liebsten mag ich ebenfalls diese Kringel, die aussehen wie kleine Kränze mit Perlen drauf. Sie schmecken zwar sehr neutral, aber sehen so süß aus. 🙂
    Alles Liebe
    Miriam
    mail@lieblingsleben.com 🙂 / Ich folge Dir auch bei Instagram als _mirimari_.

  • Antworten wortistihrhobby 23. November 2014 um 12:25

    Oh Mareike, ich mag deine Gewinnspiele. Und deinen Blog. Voll schön, wie er gewachsen ist!
    Meine Lieblingsnascherei aus der Kindheit sind Marzipankartoffeln. Meine Oma hatte zu Weihnachten immer eine Keksdose auf dem Tisch stehen und ich hab die immer rausgesucht. 🙂
    +ig +fb

    Eine Umarmung,
    Marsha

  • Antworten Mary 23. November 2014 um 22:05

    Wow meine Liebe, was für ein toller Gewinn!
    Ich mag Apfelpunsch auch viiieeel lieber als Glühwein ;D
    Also mein Geschmack hat sich wohl seit meiner Kindheit nicht groß geändert.
    Jedenfalls war ich schon früher ganz scharf auf die "Überraschungs-Ei-Adventskalender"…
    Meine Oma hatte dann auch noch immer so Zapfan am Baum hängen <3 Alles was mit Milchcreme gefüllt war, habe ich verputzt wie nix gutes und auch heute noch liebe ich sowas 😀
    Von den selbstgemachten Plätzchen wurde natürlich am liebsten der der rohe Teig verspeist ;D mmmhhh yumyum ;D

    +fb, +ig, +elb

    Liebste Grüße
    Mary // Mary@April28.de // http://www.April28.de

  • Antworten Sabrina bloggt 24. November 2014 um 10:45

    Natürlich Bratapfel mit Marzipanfüllung 🙂 (Liebe ich immer noch 🙂

    Ich versuche einfach mein Glück bei deiner Verlosung, die Produkte schauen toll aus!

    hirtsabrina80 (@) gmail (.) com

  • Antworten Jana Scharf 28. November 2014 um 19:41

    Halli hallo !

    da ich aus dem Rhein-Main Gebiet komme, kenne ich natürlich die leckeren Geschmack von äppelwoi und deswegen versuche ich mein Glück bei deinem Gewinnspiel 🙂

    Meine liebste Nascherei? Da muss ich nicht lange überlege. Ganz klar: Dominosteine in allen Formen und "Farben". Egal ob die von Bäcker um die Ecke, die aus dem Supermarkt oder die selbstgemacht. Da fällt mir ein, ich habe dieses Jahr noch gar keine gekauft ;-))

    Lg Jana postcrossings at yahoo.de

    PS: Ich folg dir bei FB.

  • Antworten pardon me 3. Dezember 2014 um 22:05

    Puh, gerade noch rechtzeitig. 🙂 Die elbler Produkte würde ich zu gerne mal probieren. Meine liebste Nascherei im Winter stammt aus der Ukraine. Dort gab es um die Weihnachtszeit herum immer "Horischki", das sind Teignüsschen gefüllt mit einer Milchmädchencreme. Sooo lecker. 🙂 Ich glaube, ich folge dir eh schon über alle Kanäle, haha. Ganz liebe Grüße, Lidia

    pardonme_blog@gmx.de

  • Antworten Anna keksi2909 4. Dezember 2014 um 00:07

    Huhu 🙂

    Da meine Mama mittlerweile in Hessen wohnt, kenn ich Apfelwein sehr gut.
    Kann ihn mir als Glühwein gut vorstellen.

    Meine Lieblingssüßigkeiten als Kind (auch heute noch) Lebkuchenherzen mit Füllung.
    Mein Bruder und ich bekamen auch immer ein selbergemachtes Lebkuchenhaus von unserem Opa. Das war mehr als lecker.

    +ig +fb +elb

    Lg keksi2909

    nana.der.keks at web.de

  • Antworten Jannie Franke 4. Dezember 2014 um 08:15

    Nougatkipferl – die liebe ich immer noch 🙂

  • Schreibe einen Kommentar zu Ayla_Monsun Abbrechen

    You Might Also Like