365 Tage – 365 unvergessliche Momente

veröffentlicht in Listen Persönliches am 25. Dezember 2011
Das Jahr ist fast um und der Blick zurück wirkt schwerer als je zuvor. Das Jahr brachte viele Hürden mit sich, viele negative Ereignisse, aber auch sehr viele positive Situationen, die ich nicht missen möchte.
Anfang des Jahres postete ich eine Liste mit Wünschen für dieses Jahr. Damals noch auf meinem alten Blog, heute kommt das Resume. Was habe ich geschafft, was wird verschoben, was wird gestrichen, was habe ich erlebt?

  • mehr bloggen
  • für eine bessere DSLR sparen, die auch filmen kann
  • ordentlicher werden
  • abnehmen (7 Kilo)
  • Mittelstufe erfolgreich beenden und gute Kurse wählen und bekommen
  • einen Artikel in der Landeszeitung veröffentlichen
  • Malte A. treffen <3
  • gesünder leben
  • meinen Sommer auf Sylt verbringen
  • öfters losgehen und fotografieren
  • Doctor’s Diary auf DVD besitzen
  • mit Fotografie ein bisschen Geld verdienen
  • auf ein Konzert gehen (es wurde Samuel Harfst)
  • einen Nebenjob finden
  • zu Primark nach Bremen (oder Frankfurt) fahren
  • eine Fotoausstellung besuchen
  • Frankfurt mit meiner Süßen
  • alte Sachen auf dem Flohmarkt verkaufen
  • Groupies bleiben nicht zum Frühstück auf DVD kaufen
  • min. 20 Bücher lesen (Blogpost folgt)
  • eine ganz lange Geschichte schreiben
  • unter dem Sternenhimmel übernachten
  • BAM
  • Latein abwählen (und alle Hefte verbrennen)
  • viele neue schöne Schuhe
  • Wohnprinz Basti treffen
  • Nagellacksammlung vergrößern
  • mehr Deko in meinem Zimmer
  • einen ganzen Tag Zug fahren, ohne wirklich ein Ziel zu haben
  • im Meer schwimmen
  • viele Briefe schreiben
  • ein Fotoshooting mit Nadine als Model
  • sagen, wenn mir etwas nicht passt
  • einmal im Ausland gewesen sein
  • mit Karen skypen, wenn sie in Amerika ist, immer wenn’s geht (aus Amerika wurde Irland)
  • mit dem Führerschein anfangen
  • den ein oder anderen Twitterer treffen 
erledigt
auf kommendes Jahr verschoben
auf irgendwann verschoben/Wunsch beendet
Resume
Die Dinge, die ich erlebt habe, werden lange in meinem Gedächtnis bleiben. Die Nacht unter dem Sternenhimmel war großartig, Frankfurt mit meiner Liebsten war eine tolle Erfahrung und auf meine 7kg weniger bin ich sehr stolz. Die Wünsche und Ideen, die ich verschoben habe laufen nicht Weg und das kommende Jahr ist lang. (Ach ne, geht ja unter, die Welt…) Um die beendeten Wünsche tut es mir nicht Leid. Natürlich hätte ich meinen Sommer gerne auf Sylt verbracht, aber so war ich in Bayern und hatte eine unvergessliche Zeit.
Meine Liste für 2012 ist lang, doch ob ich sie blogge ist noch ungwiss. Ich will kommendes Jahr nutzen und leben, einfach frei sein, spontan sein, nicht darauf hoffen, ein bestimmtes Ziel zu erreichen, sondern mit dem Ziel leben, glücklich durch das Jahr zu kommen.
Ich wünsche euch noch einen besinnlichen letzten Weihnachtsfeiertag und einen guten Rutsch, sollten wir uns nciht mehr lesen.
Previous Post Next Post

1 Kommentar

  • Antworten Wohnprinz 1. Januar 2012 um 02:20

    Hör mal! Einen Punkt müssen wa dringend ändern! Vielleicht ergibt es sich ja 2012! Alles Gute fürs neue Jahr, Bastian

  • Hinterlasse eine Antwort

    You Might Also Like